Reformationsjubiläum 2017

Landgraf Philipp_slide

Wir laden Sie herzlich ein zu den Veranstaltungen der hessischen Reformations- stadt Homberg (Efze) im Reformationsjahr 2017. Homberg ist dabei, wenn im nächsten Jahr der Höhepunkt der Lutherdekade bevorsteht. Rechtzeitig vor dem Lutherjahr präsentiert die Stadt Homberg in Kooperation mit dem Medienhaus Homberg und zahlreichen Homberger Institutionen und Vereinen 33 Veranstaltungen zum Thema „Reformation“.

Homberg ist die Reformationsstadt in Hessen, weil vom 21. bis 23. Oktober 1526 auf der Homberger Synode in der Stadt- und Reformationskirche St. Marien die Reformation für ganz Hessen ausging. Landgraf Philipp der Großmütige von Hessen leitete die drei Tage andauernde Zusammenkunft. Hierzu siehe „Die Homberger Synode“ (Wikipedia).

Und so ist das Engagement der Homberger Bürgerinnen und Bürger und aller mit diesem Thema befassten Einrichtungen groß und eindrucksvoll. Theaterstücke, Filme, Projekttage, Vorträge, ein Musical, Stadtführungen, ein Gemeindeprojekttag „Alte Thesen neu gelesen“, ein ThesenLauf, das Projekt „Wir häkeln Luther“, Literaturveranstaltungen und Lesungen, ein  Kirchentag, Konzerte, Kirchenkabarett, ein LandArt-Projekt und Ausstellungen bilden den bunten Angebotsstrauß. Bürgermeister Dr. Nico Ritz: „Ich freue mich sehr, dass es uns gelungen ist, dass unser Angebot auch von dem EKD-Projekt „Luther 2017“ unter „…erleben in Städten“ positiv aufgenommen wurde. Dort wird Homberg zurecht als „Wiege der hessischen Reformation“ betitelt“. (siehe unter:  Luther2017).

Lesen Sie hier in der Reformationsbroschüre und auf unseren Reformationsseiten, was die Reformationsstadt Homberg (Efze) 2017 zu bieten hat.

Homberg (Efze) ist Partner der Lutherdekade (Luther 2017) und des Reformationsjubiläums 2017, das bundesweit gefeiert wird. Die Reformationsstadt ist auch Mitglied der „Refo Cities 500“.

Herzlich willkommen in Nordhessen, herzlich willkommen in der Reformationsstadt Homberg (Efze)!