300 Gäste beim Neujahrsempfang der Kreisstadt: gute Stimmung, viel Ehre

 

NJ_7_interEinen von Anfang bis Ende „runden” Neujahrsempfang feierte die Kreisstadt Homberg (Efze) mit ihren 300 geladenen Gästen am vergangenen Freitag in der Stadthalle. Auf dem Programm standen neben Ehrungen von Sportlern und um den Sport verdient gemachte Personen auch ein intessanter Vortrag des Kasseler Journalisten Claus Peter Müller-von der Grün über das Thema „Jahreswende-Zeitenwende”. Bürgermeister Dr. Nico Ritz begrüßte seine Gäste und erinnerte in seiner Rede daran, was im Jahr 2017 auf internationaler, nationaler und lokaler Ebene alles passierte. Dabei ließ er im Hinblick auf Homberg NJ_12_intereinige Ereignisse Revue passieren und kam zu der guten und starken wirtschaftlichen Entwicklung in Homberg und Hessen. Die Arbeitslosenquote liege im Landkreis vier Prozent, im Altkreis Fritzlar-Homberg sogar unter 3,5 Prozent. „In all die  Zuversicht mischt sich auch ein Stück Herausforderung für 2018 und die folgenden Jahre”, sagte Dr. Ritz. In Homberg werde wieder privat investiert und fusioniert. Er nannte hierbei die beiden Banken, bei den Investitionen die Spedition Rauter.
Anschließend trat Stadtrat Jürgen Kreuzberg auf die Bühne und hielt eine Laudatio für Heinz Engelhardt, dem an diesem Abend das Ehrenbürgerrecht der Stadt Homberg (Efze) verliehen wurde. Er habe sich in hervorragender Weise jahrzehntelang für die Stadt Homberg eingesetzt und vediene diese Auszeichnung, „denn”, so Kreuzberg, „für Dich gibt es keine vergleichbare Person in unserer Stadt, die sich mit so beispielhafter Tatkraft und Engagement eingesetzt hat.”
NJ_11_interNach dem Vortrag von Claus Peter Müllervon der Grün folgte der Schautanz der Tanzgruppe „Die KCV-Minis” des Katholischen Carnevalvereins.

Sportler wurden geehrt

Bürgermeister Ritz ehrte sodann Homberger Sportlerinnen und Sportler: Martin Huhndorf wurde Weltmeister beim Ironman auf Hawaii in seiner Altersklasse der 40-44-jährigen. Martin Herbold und Malin Wagner konnten leider nicht kommen. Nele Rothauge wurde für ihre Leistung bei der Nordhessischen Meistersschaft im Crosslauf für ihren 1. Platz geehrt. Marcel Al Batat bei der Nordhessischen Meisterschaft im Vierkampf für den 1. Platz. Jennifer Zuban, für ihre 1. Plätze bei der  Hessischen Meisterschaft im 100 Meter-Lauf, bei der Süddeutschen Meisterschaft und der Deutschen Meisterschaft für den 7. Platz. Hans Jürgen Dunkel stellte die Leistungen des Äthiopiers Hussein Kimo Fago vor: 4. Platz beim 10-Kilometer- Nachtlauf in Kassel, 11. Platz in der Gesamtwertung des Kassel Halbmarathon und 1. Platz beim Schwalm-Eder-Laufcup 2017. In seinem bemerkenswerten Schlusswort forderte Stadtverordnetenvorsteher Jürgen Thurau alle Homberger auf, respekt- und liebevoll miteinander umzugehen. (di)NJ_4_inter

Bild 1: Heinz Engelhardt (2.v.re.) wurde das Ehrenbürgerrecht der Stadt Homberg (Efze) durch Stadtverordnetenvorsteher Jürgen Thurau (2.v.li.) und Bürgermeister Dr. Nico Ritz (re.) verliehen. Stadtrat Jürgen Kreuzberg hielt die Laudatio. Fotos: Uwe Dittmer

Bild 2: Der Homberger Martin Huhndorf (re.) wurde von Bürgermeister Dr. Ritz für seinen 1. Platz bei den
Ironman-Weltmeisterschaften auf Hawaii in der Altersklasse der 40- bis 44-jährigen geehrt.

Bild 3: Maria Nohl (li.) stellte die herausragenden sportlichen Leistungen vor, von (v.li.): Jennifer Zuba,NJ_13_inter
Nele Rothauge und Marcel Al Batat.
Bürgermeister Dr. Ritz ehrte sie mit einer Urkunde.

Bild 4: Einfach Spitze, v.li.: Gudrun Pauli, Marion Ripke, Claudia Ulrich, Annegret Hjorth, Edith und Lydia Köhler arbeiteten von 10 bis 15 Uhr, um den Gästen des Neujahrsempfangs leckere Canapés zu servieren. Herzlichen Dank dafür!

Bild 5: Eine besondere Ehrung wurde dem langjährigen Platzwart des TSV Holzhausen, Horst Auel, für seine beständige Arbeit der Platzpflege zuteil.