Tag der Städtebauförderung zum dritten Mal in Homberg

Herzliche Einladung zum Tag der Städtebauförderung am 5. Mai 2018. Hier lesen Sie das

Programm
• 11:00 Uhr: Begrüßung durch Erster Stadtrat Joachim Pauli in der ehemaligen Engelapotheke

• 11:15-11:45 Uhr:
Führung durch die Gebäude Engelapotheke (Marktplatz 16) und
Obertorstr. 1, mit Architektin Christine Hess

• 11:45-12:15 Uhr:
Führung durch das Gebäude „Kita Altstadt“ (Salzgasse 5), anschließend bis 16:00 Uhr offenes Haus

• 12:15-13:30 Uhr Mittagspause mit der Möglichkeit zum Besuch des Streetfood-Festivals auf dem Marktplatz

• 14:30 -15:00 Uhr: Besichtigung von Gebäude Marktplatz 15,
mit dem Erstem Stadtrat Joachim Pauli und Vertretern des städtischen Bauamtes und der Hessischen Landgesellschaft (HLG) mit der Vorstellung der künftigen Nutzungsidee. Im Gebäude Marktplatz 15 soll im Erdgeschoß ein multifunktionales Zentrum für Familien mit Familienzentrum und Elternschule, Büros und Räume für die Vereine TagesElternVerein (TEV), Musikschule Schwalm-Eder, Starthilfe und Volkshochschule entstehen.

Durchgängige Angebote:

• 11:00 – 15:00 Uhr: Info-Point mit Ausstellung im ehemaligen
Lebensmittelgeschäft des Gebäudes Marktplatz 15: hier kann der
Besucher sich über die schon abgeschlossenen Projekte der
Homberger Städtebauförderung in einer Ausstellung informieren. Hier finden sich Informationen über die abgeschlossene Umgestaltung des Marktplatzes und Kirchplatzes, der Sanierung des Gebäudes Pfarrstr. 22, der Zehntscheune in der Bergstraße, des Ärztehauses (Altes Amtsgericht), der Homberger Tafel in der Obertorstraße 7, des Gasthauses Krone und des Hotel Stadt Cassel.

• 11:00-15:00 Uhr: Informationen zum Projekt „Zukunft Stadtgrün” im Haus Marktplatz 15.

• 11:00-15:00 Uhr: Offenes Haus Marktplatz 19
Führung durch das Gebäude der Touristinformation (ehemaliges
Wickersches Haus), mit dem Integrationsbeauftragten Klaus Herz: Vorstellung der unterschiedlichen Nutzungen des Büros (Tourist Information, Bürgerbus-Team und Gemeinwesenarbeit).

Der Hintergrund:
Seit 2005 wird in Hessen der Stadtumbau als Förderprogramm im ländlichen Raum als Instrument gegen den demografischen Wandel eingesetzt und zeigt hier in Schwalm-Eder Kreis eine besondere Wirkung. Homberg ist gemeinsam mit den beiden Kommunen Schwarzenborn und Knüllwald Teil der interkommunalen Kooperation Schwalm-Eder Mitte im Stadtumbau in Hessen. In unterschiedlichen Projekten sind die drei beteiligten Kommunen in ihren Strukturen gestärkt und für die Zukunft „fit“ gemacht worden. Dies wird Thema des Tages der Städtebauförderung in Homberg sein. In einer Ausstellung zum Stadtumbau informiert die Hessische Landgesellschaft im Haus Marktplatz 15 über die Programmumsetzung in den drei Kommunen. Gleichzeitig werden Führungen in den aktuellen Projekten „Kindergarten Altstadt – Salzgasse 5“ und der Engelapotheke am Marktplatz 16 angeboten. (di)

Bild: Architekt Albert Hess (li.) erklärte 2017 den Besuchern die Sanierungsarbeiten in der ehemaligen Engelapotheke. Jetzt können Interessierte am 5. Mai schauen, wie weit die Baumaßnahmen umgesetzt worden sind. Foto: Uwe Dittmer