Umfeldmaßnahmen

kreiselDer Bau des Einkaufszentrums an der Drehscheibe ist Chance und Herausforderung zugleich, das unmittelbare Umfeld so zu gestalten, dass die ganze Stadt nachhaltig von dieser Maßnahme profitiert. Ausgangspunkt für ganz konkrete Veränderungen ist im ersten Schritt eine Veränderung der Verkehrsführung im Bereich der heute durch eine Lichtsignalanlage gesteuerten Straßenkreuzung. Hier soll zur Erhöhung der Leistungsfähigkeit des Verkehrsknotenpunktes ein sog. Mini-Kreisverkehr eingerichtet werden. Diese Variante wird von Mitte August bis voraussichtlich Ende September 2016 praktisch ausprobiert.

Testphase für einen Minikreisels am Verkehrsknotenpunkt „Drehscheibe“

Im Rahmen der Neuordnung des Verkehrs im Bereich des Verkehrsknotenpunktes Kasseler Straße, Wallstraße, Parkstraße, Ziegenhainer Straße wurde für den Zeitraum von Dienstag, 09.08.2016 bis Dienstag, 20.09.2016 für die Testphase eines Kreisverkehrs auf dem Kreuzungspunkt „Drehscheibe“ ein provisorischer Minikreisel eingerichtet. Diese Testphase ist erfolgreich durchgeführt worden. ADAC und Polizei haben den Testkreisel positiv bewertet. Der provisorische Testkreisel soll daher vorerst bestehen bleiben. Bürgerinnen und Bürger wurden inzwischen am 18. Oktober 2016 zu einem Bürgerdialog in die Stadthalle eingeladen, um ihre Ideen in die künftige Gestaltung des Verkehrsraums „Drehscheibe“ einzubringen. Über den Verlauf des Bürgerdialogs und die möglichen Umfeldmaßnahmen können Sie sich unten informieren.

Weitergehende Informationen

Unterlagen zum Bürgerdialog:

Bericht über den Ablauf des Bürgerdialogs

Vortrag Minikreisverkehr

Vortrag barrierefreie Gestaltung Minikreisverkehr

Entwurfskonzept Strassenraumgestaltung

Vortrag Bauablauf

 

Verkehrsuntersuchung

Verkehrsuntersuchung Drehscheibe