Neukonzeption Rathaus

ProjektstudieDie Mitarbeiter des Homberger Rathauses arbeiten derzeit an drei unterschiedlichen Standorten: Rathausgasse 1 (Rathaus), Rathausgasse 4 (Standesamt) und Obertorstraße 1 (Bauamt und Ordnungsamt in der Alten Sparkasse). Das bedeutet lange Wege für Bürgerinnen und Bürger und Mitarbeiter. Gleichzeitig sind alle drei Gebäude sanierungsbedürftig. Deshalb haben die Stadtverordneten mit dem Haushalt 2015 beschlossen, eine Neukonzeption der Verwaltungsgebäude erarbeiten zu lassen.

Auf dieser Grundlage wurde – als Ergebnis eines Interessenbekundungsverfahrens – das Architekturbüro Gerlach aus Fritzlar am 6. November 2015 mit einer vorbereitenden Untersuchung zur Neu- bzw. Umgestaltung der baulichen Bürostruktur des Rathauses beauftragt.
Kurze Wege für die Bürgerinnen und Bürger und konzentriert alle Ansprechpartner in einem Haus, das sind zwei Ziele dieser Umgestaltung. Architekt Christian Gerlach hatte im April 2016 eine Mitarbeiterbefragung durchgeführt und führte Abstimmungsgespräche zu möglichen Raumkonzepten und Planungsansätzen. Außerdem bezog er die Denkmalbehörden und Statiker mit ein.

Dem Magistrat wurde diese Konzeptstudie am 20. April 2017 vorgestellt. Die Stadtverordneten nahmen in der Sitzung vom 11. Mai 2017 die Projektstudie des Architekten Gerlach zur Kenntnis.
Hier sollen erste Entwürfe einer Neukonzeption des Homberger Rathauses vorgestellt werden. Wir werden die Seite fortlaufend aktualisieren. (di)

Dokumentation der Neukonzeption des Homberger Rathauses

Projektstudie des Architekten Gerlach für STAVO 11.05.2017