Mobilität

E-Mobil Laden Neukirchen

Da in der Stadt Homberg (Efze) die Mobilität den größten CO2-Ausstoß mit sich bringt, wurden im Klimaschutzkonzept verschiedene Maßnahmen rund um die Themen klimafreundliche Mobilität und Verkehr erarbeitet. Diese gehen dabei auf Verlagerungs- und Vermeidungsoptionen in den Bereichen Motorisierter Individualverkehr und ÖPNV.

Bereits im vergangenen Jahr hat die Stadt Homberg (Efze) Förderanträge zur Erstellung eines Elektromobilitätskonzepts, sowie zur Anschaffung eines Elektrofahrzeugs und Ladesäule beim Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur gestellt. Beide Förderanträge wurden in den vergangenen Monaten vom Bund bewilligt. Mit beiden Projekten werden wichtige Maßnahmen aus dem Klimaschutzkonzept umgesetzt.

Neben der Förderung von Elektromobilität hat sich die Stadt Homberg (Efze) mit dem Beitritt zur „Arbeitsgemeinschaft Nahmobilität Hessen“ (AGNH) zum Ziel gesetzt generell die Nahmobilität in Homberg (Efze) zu fördern und verbessern. Daher sollen zukünftig verschiedene Maßnahmen im Bereich Radverkehr entwickelt werden, um die Radverkehrssituation zu verbessern. (pa)

Foto: Gerhard Reidt