Radfahren

IMG_0502

Familienradeln durch das Rotkäppchenland
Zwischen Knüllwald und Schwalmstadt können Sie auf den Radwegen R 14 und R 17 ca. 40 km familienfreundlich radeln

 

Radfahrspaß im Knüll

Von der Quelle zur Mündung

Beisetal-Mühlenradweg (MR)
In einer Gesamtlänge von 22 km radelt man auf dem mit MR gekennzeichneten Radweg durch das idyllische Tal der Beise von der Quelle bei Hainrode bis zur Mündung in die Fulda bei Beiseförth. Einst gab es entlang der Beise 26 Mühlen, von denen zumindest noch 12 namentlich existieren. Einige Mühlräder sind noch erhalten und in Betrieb. Neben der herrlichen Natur kann man verschiedenen Aktivitäten nachgehen. Freibäder laden zur Abkühlung ein, man kann sich auf dem Waldlehrpfad bei Rengshausen informieren oder einen Abstecher ins Bienenmuseum in Niederbeisheim einplanen.

Radweg Efze Vital (R17 und R14)
Von der Quelle der Efze bei Schwarzenborn führt der Radweg entlang der Efze nach Reddingshausen. Hier am R 17 steht die einzige Radfahrkirche Hessens, die ab 28. Mai zum Besuch und zum Innehalten einlädt. Auf dem Erlebnisparcour in den „Wasserwiesen“ bei Homberg kann man verweilen und sich vielfältig mit dem Element Wasserbetätigen . Hier kommen auch Inliner auf dem Spezialbelag des Radweges voll auf ihre Kosten.Von Homberg gelangt man über den R 14 zum Silbersee bei Frielendorf mit einem reichhaltigen Freizeitangebot.

Erste Radfahrerkirche Hessens
Direkt am R17 liegt die erste Radfahrerkirche Hessens. Sie lädt besonders die Radfahrer aber auch alle anderen, die unterwegs sind ein, abzuschalten von der Hektik des Lebens und zur inneren Ruhe zu kommen. Verweilen Sie einen Moment und genießen an einem heißen Tag die wohltuende Kühle und lassen Sie sich ein auf den christlichen Glauben als Quelle des Lebens. (KT)

Informationen zum Thema Radfahren erhalten Sie bei der Touristinformation Homberg (Efze) unter der Telefonnummer 05681/939161.

Bild: Tourismusservice Rotkäppchenland