Reformator-Bier jetzt erhältlich

Der Anstich des Bierfasses am Landgraf Bier_1
Philipp-Denkmal auf dem Homberger Marktplatz am vergangenen Samstag durch Bürgermeister Dr. Nico Ritz und Braumeister Sascha Nicolai von der Hütt Brauerei war ein erfrischendes Ereignis. Sie stachen das erste Faß Reformator Craft Bier an. Zur Herstellung dieses speziellen Bieres gründete sich in Homberg im Reformationsjahr ein „Braukollektiv“ bestehend aus Armin Jordt, Wilfried Rockensüß, Daniel Henkel, Florian Hartmann und Jürgen Schulz-Grobert. 200 Liter des dunklen, malzig-süffigen Bieres mit Noten von Zitrone und Orange wurden gebraut. Neben dem Faß ist das Bier jetzt weiterhin als 0,75-Liter-Flasche im Geschäft Piazza an der Ziegenhainer Straße erhältlich. Das Logo der Flasche hatte Design-Studentin Louisa Dölz entwickelt. Viele Homberger Reformator_Bier
Bürgerinnen und Bürger aus den Bereichen Kirche, Politik und Vereinen waren gekommen, um den ersten Schluck des leckeren Bieres zu ergattern. (di)

 

Foto: Bürgermeister Dr. Nico Ritz (2.v.re.) sticht zusammen mit Braumeister Sascha Nicolai von der Hütt-Brauerei das Faß mit dem Reformator  Craft-Bier an. Das „Brau-Kollektiv“ (v.li.n.re.) mit  Armin Jordt, Wilfried Rockensüß, Daniel Henkel, Florian Hartmann und Jürgen Schulz-Grobert freut sich, dieses außergewöhnliche Bier der Öffentlichkeit präsentieren zu können. Foto 2: Jetzt auch in der 0,75-Liter-Flasche erhältlich.