Einkaufszentrum soll Sommer 2020 fertiggestellt sein

Eine gut gefüllte Stadthalle zeigte das Interesse der Bürgerinnen und Bürger an dem Thema „Einkaufszentrum” (EKZ), das zukünftig auf dem Areal Ulrich an der Kasseler Straße entstehen soll. Hierzu fand am Montag, dem 28. Mai 2018 eine öffentliche und gemeinsame Sitzung des Bauausschusses und des Haupt- und Finanzausschusses statt. Dort informierten Architekt Achim Schäfer (KUBUS, Wetzlar) und Geschäftsführer Mohamed Younis von der Schoofs Immobilien GmbH aus Frankfurt die Ausschussmitglieder und Zuhörer über den aktuellen Projektstand: Nach ihren Angaben lasse der Vermietungsstand mit jetzt etwa 86 Prozent und den Ankermietern REWE, Aldi, Müller Drogerie und Woolworth den Weg frei werden für die Umsetzung. Die Information der Ausschussmitglieder diente insbesondere dem Zweck, eine möglichst gute Vorbereitung auf die nächste Stadtverordnetenversammlung, die am Donnerstag, dem 14. Juni, um 19:00 Uhr in der Stadthalle stattfindet, zu gewährleisten. Dort soll unter Tagesordnungspunkt 4 darüber entschieden werden, ob geringfügige Abweichungen bei den kundenwirksamen Flächen und den Verkaufsflächen (von 7.000 auf rund 7.500 Quadratmeter) zugelassen werden oder nicht. Sollte das Parlament dem zustimmen, geht der Zeitplan des Projektentwicklers von der Erteilung einer Baugenehmigung im Laufe des Sommers 2018, einem Beginn der Abrissarbeiten im Oktober 2018 und einer Fertigstellung des EKZ im Sommer 2020 aus. Der geplante Sparkassenanbau wird vorerst zurückgestellt. Der sich so ergebende Freiraum könnte – nach den Vorschlägen von Architekt Schäfer – zum Stadtpark hin offen mit Bäumen und einem Platz mit Sitzmöglichkeiten gestaltet werden. Damit gäbe es eine Entsprechung zum gegenüberliegenden Stadtpark. Die Präsentation zur gemeinsamen Ausschusssitzung und weitere Infos zum EKZ und der städtebaulichen Entwicklung im Bereich der „Drehscheibe“ sind hier im Internet unter www.homberg-efze.eu/stadtentwicklung/aktuelle-projekte/drehscheibe/ abrufbar. (di)

Bild: Das neue Einkaufszentrum stand im Fokus der Ausschusssitzung in der Stadthalle. Fragen der Bürgerinnen und Bürger wurden zugelassen. Foto: Uwe Dittmer

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen