Haus der Reformation: Neue Gutenberg-Presse

Die Sparkassen Kulturstiftung Hessen-Thüringen macht es möglich und bescherte kurz vor Weihnachten dem Verein Haus der Reformation für den ausserschulischen Lernort den Nachbau einer Gutenberg-Druckerpresse. Zukünftig wird Mike Luthardt Schülern in Workshops das Drucken beibringen. Die Presse wird ständig in der ehemaligen Engelapotheke stehen. „Die zweite Presse, die der Bibelgesellschaft gehört, wird wohl auch mobil durch die Bibelgesellschaft genutzt werden”, informierte Bernd Herbold, der momentan mit Mitgliedern des Vereins die Ausstellungsräume mit Exponaten aus der Reformationszeit und mit Informationstafeln bestückt. „Unsere Ausstellung wächst und wird im März 2019 eröffnet”, informierte er. Michael Sack: „Wir von der Kreissparkasse unterstützen das Projekt mit einem höheren Betrag, weil wir die Synergieeffekte zwischen dem Haus der Reformation, der Touristinformation und dem außerschulischen, historischen Lernenort fördern möchten.”

Bild: Freuen sich über die Spende der Kreissparkasse und die Anschaffung, v.li.: Mike Luthardt, Bernd Herbold und Michael Sack von der Kreissparkasse Schwalm-Eder. Text u. Foto: Uwe Dittmer

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen