Bürgerbus-Fahrer Otmar Augustin: “Über zusätzlichen Fahrtag nachdenken”

Heute stellen wir den Homberger Bürgerbus-Fahrer Otmar Augustin vor. Uwe Dittmer sprach mit ihm über seine Beweggründe, Erlebnisse und seine Wünsche für die Zukunft des Bürgerbus.

Wie lange üben Sie den Fahrdienst schon aus?
Ich fahre seit Oktober 2016.

Warum haben Sie sich für diese ehrenamtliche Aufgabe entschieden?
Ich wollte nach meinem aktiven Arbeitsleben eine ehrenamtliche Tätigkeit annehmen. Das Konzept vom Bürgerbus hat mir zugesagt.

Was gefällt Ihnen am besten an diesem Dienst?
Das ich an keine festen Termine gebunden bin und mir die Fahrdienste aussuchen kann.

Was ist Ihr persönlicher Gewinn?
Die Resonanz ist von allen Fahrgästen positiv und sie sind dankbar, dass es den Bürgerbus gibt. Auf jeden
Fall ist es ein Gewinn, denn man kennt die Fahrgäste mittlerweile sehr gut. Dadurch entsteht das eine oder andere persönliche Gespräch. Für mich ist es eine Bereicherung.

Was wünschen Sie sich in Zukunft für den Bürgerbus?
Ich würde mir wünschen, dass sich noch mehr Menschen an dem Projekt Bürgerbus ehrenamtlich beteiligen. Weiterhin könnte man darüber nachdenken, einen zusätzlichen Fahrtag anzubieten, da man mich darauf angesprochen hat. (di)

 

Bilder: Team und Otmar Augustin. Fotos: Uwe Dittmer

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen