Aufnahme in das deutsche Cittaslow-Netzwerk

Nach langer Wartezeit, wurde die Stadt Homberg (Efze) endlich im November 2019 in das deutsche Cittaslow-Netzwerk* aufgenommen. Begonnen hat der Bewerbungsprozess zur Aufnahme schon vor zwei Jahren.

Bereits im April 2017 wurde im Magistrat darüber beraten, ob sich die Stadt Homberg (Efze) für eine Aufnahme in die „Internationale Vereinigung der lebenswerten Städte – Cittaslow“ bewerben möchte. Aus diesem Grund wurde zunächst eine Gruppe mit knapp 20 Vertretern aus Verwaltung, Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft zusammengestellt, um über die Fragen rund um Cittaslow zu diskutieren und einen Ansatz zur Umsetzung von Cittaslow zu entwickeln. Bad Essen als Cittaslow-Stadt bot hierfür genau den richtigen Rahmen.

Im Rahmen der Cittaslow-Initiative wurden anschließend vier Arbeitskreise gegründet mit dem Ziel sich in unterschiedlichen Bereichen mit den besonderen Potenzialen, Problemen und möglichen Maßnahmen zu beschäftigen. Gleichzeitig sollten die Bürger*innen für das Thema sensibilisiert werden.

Verschiedene Projekte wie die Reaktivierung des Wochenmarkts, die Gründung des Netzwerks „HOMEberger“ und die Organisation eines Charity-Kochevents in der Stadthalle konnten bereits mit Hilfe der Arbeitskreise erfolgreich durchgeführt werden. Weitere Informationen zur Cittaslow-Initiative finden Sie unter folgendem Link https://homberg-efze.eu/stadtentwicklung/aktuelle-projekte/cittaslow/.

Im Juni 2018 wurde durch die Stadtverordnetenversammlung der Beschluss zur Einreichung der Bewerbung bei der Cittaslow-Kommission in Deidesheim gefasst. Die Bewerbungsunterlagen wurden im Verlauf mehrerer Monate erarbeitet und im Dezember 2018 offiziell in Deidesheim eingereicht. Die Ergebnisse der Arbeitskreise bildeten einen wichtigen Bestandteil der Bewerbung.

Nach erfolgreicher Zertifizierung durch die Cittaslow-Kommission, wurde Homberg (Efze) im November 2019 in das deutsche Cittaslow-Netzwerk aufgenommen. Eine offizielle Aufnahme mit Urkundenübergabe wird nach Aufnahme in das internationale Cittaslow-Netzwerk voraussichtlich in 2020 erfolgen.

* Bei Cittaslow handelt es sich um ein internationales Netzwerk bestehend aus weltweit über 200 Städten und Gemeinden in 30 Ländern, die sich um eine höchstmögliche Lebens- und Standortqualität für ihre Bevölkerung, Unternehmen und Gäste bemühen. Die Vereinigung versteht sich als Gegenbewegung zu Globalisierung und Standardisierung und richtet sich ausdrücklich an Klein- und Mittelstädte. Um in das Netzwerk aufgenommen zu werden, müssen die Städte Kriterien aus acht verschiedenen Bereichen erfüllen sowie die Prüferkommission des nationalen Netzwerks davon überzeugen, dass sie die Cittaslow-Ziele verinnerlicht haben und verfolgen. In Deutschland gehören bereits 21 Städte dem Netzwerk an. Nähere Informationen erhalten Sie unter folgendem Link https://www.cittaslow.de/.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen