Spendenaufruf der Burgberggemeinde Homberg: ein voller Erfolg

Der Aufruf an die Freunde der Hohenburg, sich an den Kosten für eine Video-Überwachungsanlage auf der Hohenburg zu beteiligen, hatte eine riesige, nicht erwartete Resonanz.

Um den sinnlosen Zerstörungen auf der Burg ein Ende zu setzen, hatte der Vorstand der Burgberggemeinde beschlossen, das Brunnenhaus und den Zugang ins Burginnere mit Kameras zu überwachen. In letzter Zeit hatten sich sich die Sachbeschädigungen und die Einbrüche derart gehäuft, dass zwingend Sicherungsmaßnahmen ergriffen werden müssen.

Die Burg galt im Mittelalter als uneinnehmbar, seit 1.000 Jahren krönt sie die Bergkuppe. Sie wird zwar auch diese sinnlosen Übergriffe überstehen, es gilt aber, die Ruine als Homberger Wahrzeichen in ihrem jetzigen Zustand zu erhalten und zu pflegen. Mit einer Überwachungsanlage soll den Straftätern jetzt Einhalt geboten werden. Die Kosten werden sich auf etwa 6.000 € belaufen. Der Vorstand hatte zu Spenden aufgerufen. Viele Bürger aus Nah und Fern folgten dem Aufruf. Auf dem Konto des Vereins ist inzwischen genau diese Summe eingegangen. Darunter befinden sich zahlreiche Spenden von 20 bis 500 €, eine Einzelspende von 1.000 € sowie ein Zuschuss der Kreissparkasse Schwalm-Eder in Höhe von 2.500 €. Damit sind die Gesamtausgaben gedeckt.

Die Burgberggemeinde wertet den erfreulichen Spendeneingang als Zeichen einer engen Verbundenheit der Homberger mit ihrer Burg und sieht sich veranlasst, das bisherige  Engagement beizubehalten und nicht vor hirnlosen Zerstörungen zu kapitulieren. Bei den großzügigen Spendern wird sich der Vorstand bedanken.

 

Alfred Uloth, Vorsitzender des Burgberggemeinde e.V.

Bild (v.l. n.re.): Michael von Bredow, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Schwalm-Eder, Landrat Winfried Becker, Bürgermeister Dr. Nico Ritz und Alfred Uloth vom Verein Burgberggemeinde freuen sich über die vielen Spenden und insbesondere über die hohe Spende der Kreissparkasse Schwalm-Eder. Foto: pö/nh

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen