Kinderbetreuung auch für Supermarkt-Angestellte

Es gibt wohl wenig Zweifel daran, dass Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in Supermärkten derzeit einen sehr wichtigen Job machen. Sie füllen die Regale auf, die von uns in Windeseile leergekauft werden. Sie bekommen den Unmut der Kunden zu spüren, wenn mal wieder kein Klopapier verfügbar ist. Und sie sind durch ihre Arbeit unter vielen Menschen grundsätzlich einem hohen Infektionsrisiko ausgesetzt. Kurz gesagt: Sie sind für die Aufrechthaltung des öffentlichen Lebens unverzichtbar. Das hat jetzt auch das Land Hessen erkannt und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Lebensmitteleinzelhandel neu in den Kreis der Berufsgruppen aufgenommen, die ihre Kinder weiterhin in eine Betreuungseinrichtung schicken dürfen. Aber auch hier gilt: Beide Elternteile müssen in einer der besonderen Berufsgruppen arbeiten, ausgenommen Alleinerziehende.

 

Das Hessische Sozialministerium hat hier alle Berufsgruppen aufgezählt, für die diese Ausnahmeregelung gilt.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen